Expedition nach Entspannung
10. August 2000

-----------------------------------------------------------------------
Warschauer str.8 - Simon Dachstr.
15.10 h - 15.30 h

Auf dem Gepäckträger zur Simon Dachstr, dort mit ihren
Kollegen Mittag gegessen.

"Am entspanntesten war ich, als ich einemal mit einem
Freund im urlaub wandern war. Ich war total erschöpft und
hielt mich mit geschlossenen Augen an seinem Rucksack fest und lief hinter ihm her.
Als wir ankamen war mir alles egal. Plötzlich hatte ich den Lauf der Welt verstanden....."


Bei Sonnenschien entspanne ich all zwei Tage im Görlitzer
Park direkt am Kanal.

Versuche es mit Meditation !
Still sitzen und versuchen an nichts zu denken.
-----------------------------------------------------------------------
Grünberger Str. - Revaler Str. - start: 15.50h
16.20 h - 16.26 h

Ein Taxifahrer interessiert sich was ich da mit einem Schild rumstehe. Er nimmt mich ein Stück weit mit.

"Ich kann mich nur entspannen wenn die Sonne vom Himmel scheint."


-----------------------------------------------------------------------
Warschauer str. - Kotbusser Damm - Start:16.30h
17.15 h - 17.30 h

Eine Frau hält. Sie ist nervös, sucht ihr telephon. Will gleich weg aus der Stadt.

"Ich kann mich nicht entspannen in dieser Stadt. Ich brauche echt Ruhe. Die Alten kauen mir ein Ohr ab. Ich habe den Job als mobile Altenpflegerin gerade gekündigt.
Die nerven echt voll ab."
"Zuhause im Bett kann ich auch entspannen aber dabei
brauche ich Urlaub."

Suche dir einen ruhigen Ort, wo es keine Geräusche gibt !


-----------------------------------------------------------------------
Kotbusser Damm- Urban Hafen - Start:17.45h
17.55 h - 18.00 h

Eine teurer Sportwagen hält. Ein schwarzer Mann, extravagant gekleidet, lacht und fragt:" wo willst Du hin, Mann". Er fährt mich zum Urban-Hafen.

"Ich entspanne mich wenn ich ruhig sitze oder im Cafe bin. Wenn ich Sport mache und mit Freunden zusammen bin."
Ich zeige Dir einen Ort wo Du Dich entspannen kannst:
Setze Dich hin, denke an nichts und höre den Geräuschen zu, schaue dabei aufs Wasser .

Ich sitze am Urban Hafen, auf einer Wiese am Landwehrkanal. Leichter Wind weht, andere Menschen sitzen auf der Wiese, Fussgaenger und Fahrradfahrer kommen auf dem Weg vorbei. Vereinzelt höre ich Gesprächsfetzen, die Sonne scheint warm. Ich entspanne mich und denke an nichts.

   -----------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Texte sind Teil von ExpeditionBerlin
(http://www.tourist-research.de/ExpeditionBerlin)

Veröffentlichung nur nach Rücksprache mit tourist research / Philip Horst